Der erste Eindruck zählt!

BOTOX®

Ein freundliches, offenes und frisches Gesicht wirkt einfach sehr viel ansprechender als ein mürrisches und verspanntes. Oft wird man dann gefragt, ob man müde und erschöpft oder sogar zornig sei. Oft sind es nur die Zornesfalten auf der Stirn, die ich bewusst nicht mehr beeinflussen kann, die uns aber so verspannt oder eben zornig wirken lassen!

Botox Bad Soden

Allgemeine Informationen zur Behandlung mit Botox® in Bad Soden

Welche mimischen Falten können behandelt werden?

Mit dem sogenannten Botox (Botulinumtoxin) kann man diese Zornesfalten an der Stirn, aber auch Krähenfüße an den Augen mildern. Es ist auf diese Weise ebenso möglich, Augenbrauen anzuheben, das sogenannte Pflasterstein am Kinn, Oberlippenfältchen und Halsfalten zu behandeln.

 

Wie wirkt Botox?

Unwillkürliches Zusammenziehen der Augenbrauen kann nicht nur zu einem verkniffenen Gesichtsausdruck führen. Unter Umständen führt das unbeabsichtigt böse Aussehen auch zur Ausprägung einer dauerhaft tiefen Zornesfalte. Das Zusammenziehen der Augenbrauen kann durch eine Schwächung der verantwortlichen Muskeln (Musculi corrugator supercilii) mit Botulinumtoxin gemindert werden. Innerhalb der ersten 7–14 Tage nach der Botulinumtoxin-Behandlung sollten Sie bereits merken, dass es Ihrer Mimik weitaus schwerer fällt oder unmöglich wird, eine Zornesfalte zu bilden.

 

Ein weiterer sehr positiver Effekt ist das indirekte Brauenlifting. Durch Schwächung des ringförmigen Muskels M. orbicularis mit Botulinumtoxin können sich die Brauen weniger zusammenziehen, und es ist eine gewisse Entspannung möglich. Dadurch sollte Ihr Auge auch in Ruhe weniger zusammengekniffen werden können und die Augenbrauen sich insgesamt heben.

 

Wir benutzen das Botulinumtoxin Typ A (Bocouture), das nur sehr geringe Nebenwirkungen (Schwellungen, Rötungen, Hämatom) kennt und das sehr gut verträglich ist.

Während eines ersten Beratungsgesprächs sehen wir uns Ihre Falten gemeinsam genau und genau besprechen, was Sie daran stört und aus welcher Motivation Sie eine Behandlung mit Botox® in Erwägung ziehen.

 

Im nächsten Schritt analysieren wir den Zustand Ihrer Gesundheit, besprechen Ihre Krankengeschichte und erklären Ihnen die möglichen Risiken der Behandlung.

 

Erst, wenn Ihrerseits alle offenen Fragen geklärt wurden und Sie sich dazu entscheiden, den Eingriff durchführen zu lassen, vereinbaren wir einen Behandlungstermin.

Interesse an unserer Arbeit?

Dann vereinbaren Sie noch heute ein unverbindliches Beratungsgespräch.