Asymmetrische Brüste: Wie können Sie behandelt und ausgeglichen werden?

Die Brust ist eine der Körperstellen bei Frauen, die am häufigsten Unzufriedenheit auslöst: Manche Frauen schämen sich wegen einer zu kleinen Brust, andere haben gesundheitliche Beschwerden durch einen sehr großen oder hängenden Busen und wiederum andere haben ein ganz spezielles Problem: Ihre Brüste sind nicht gleich groß! Welche Ursachen es dafür gibt und wie die sogenannte asymmetrische Brust durch eine Brustkorrektur ausgeglichen werden kann, verraten wir Ihnen in diesem Blog-Beitrag.

Ungleich große Brüste: Mögliche Ursachen

Generell gesehen weisen die beiden Brüste bei fast jeder Frau eine leicht unterschiedliche Größe auf. Nur ist der Unterschied meist so gering, dass er normaleweise nicht auffällt. Bei manchen Betroffenen ist die Differenz aber so prägnant, dass sich die Brüste sogar in einer ganzen Körbchengröße oder mehr unterscheiden.

Dafür gibt es verschiedene Gründe:

• Anlagestörungen:
Bei genetischen Störungen wie dem Amazonen-Syndrom oder dem Poland-Syndrom ist es möglich, dass eine Brust entweder ganz fehlt oder stark verkleinert ist. Diese Anlagestörungen sind in der Regel aber noch mit weiteren Fehlbildungen verbunden, die sich nicht nur auf den Busen auswirken.

• Angeboren/vererbt:
Mutter Natur hat viele verschiedene Brustformen entwickelt. Daher kann es bei Frauen durch Veranlagung zu Makromastie (große Brüste – Brustverkleinerung), Mikromastie (kleine Brüste – Brustvergrößerung) oder beispielsweise auch zu einer Rüsselbrust (eine extrem hängende Brust, die wie ein Schlauch aussieht) kommen. Möglich ist dabei auch die asymmetrische Bildung, ein deutlich sichtbarer Größenunterschied zwischen linkem und rechtem Busen.

• Erkrankungen:
Brustkrebs kann zu ungleich großen Brüsten führen. Musste wegen eines Karzinoms eine OP an der Brust vorgenommen werden, kann eine Asymmetrie entstehen. Ebenso kann eine Amputation – auch anteilig – sowie die Bestrahlung in der Radiotherapie zum Schrumpfen des Brustgewebes führen.
Mögliche Ursachen sind darüber hinaus Entzündungen, Zysten und Lipome sowie Verletzungen und damit verbundene Operationen sowie Narbenbildungen.

• Veränderung des Gewichts
Ein weniger häufig vorkommender Grund für ungleich große Brüste ist auch eine starke Gewichtszunahme oder ein schneller Gewichtsverlust.

Brustkorrektur Bad Soden

Brustkorrektur der asymmetrischen Brust in Bad Soden

Wenn die ungleiche Größe der Brust so gravierend ist, dass die Patientin psychisch unter der Deformität leidet, sie Rückenschmerzen oder Haltungsschäden aufweist, ist es auf jeden Fall sinnvoll, sich mit einer Brustkorrektur zu beschäftigten.
Dabei gibt es verschiedene Herangehensweisen: Die kleinere Brust kann mittels einer Brustvergrößerung, z. B. mit einem Implantat der Größe des anderen Busens angeglichen werden. Wünscht sich eine Frau generell ein voluminöseres Dekolletee, so kann hier auch gleich eine beidseitige Vergrößerung vorgenommen werden.

Daneben ist es auch möglich, eine Brustverkleinerung an der betreffenden Stelle durchzuführen, eine Bruststraffung oder Formkorrektur.Die jeweilige Methode richtet sich nach dem individuellen Befund.

Für einen Termin können Sie gerne unsere Praxis für plastische Chirurgie per Telefon, Mail oder  Webformular kontaktieren.

Bild: © SENTELLO / ID: 168027321 / fotolia.com